“Every master was one a disaster” (T. Harv Eker)

Diesen Ausspruch von einem meiner Lehrer, T. Harv Eker, liebe ich sehr. Und er ist sehr passend, gerade für das Unternehmertum. Denn ohne Fehler und Mißerfolg gibt es keine Genialität und Innovation.

Erfolge und auch Mißerfolge gehören zum Unternehmerleben einfach dazu, wie Sommer und Winter zu den Jahreszeiten.

Weil wir jedoch in einer Gesellschaft leben, in der Mißerfolge und Fehler einen ganz schlechten Ruf haben und möglichst vermieden werden müssen, tendieren wir dazu, unsere Mißerfolge geheim zu halten und nur die Erfolge zu zeigen. Oder am besten Mißerfolge oder Fehler gleich ganz zu vermeiden.

Fehler oder Mißerfolge passieren meistens in der Wachstumszone, wo wir Neues ausprobieren

Wann machen wir denn typischerweise Fehler oder erleiden Mißerfolge?

Doch eher nicht bei den Themen, die wir sowieso schon aus dem ff können und total fit sind. Fehler oder Mißerfolge stellen sich doch oft dann ein, wenn wir unsere Komfortzone verlassen und Neues ausprobieren. Wenn wir uns also in unserer Wachstumszone befinden.

Hier habe ich das mal grafisch dargestellt. Der innere Ring ist die Komfortzone, also der Bereich, den wir kennen, den wir gewöhnt sind, der uns bequem ist, wo wir uns auskennen und uns gut orientieren können.

Der äußere Bereich ist die Wachstumszone. Das ist eher unbekanntes Terrain. Da kennen wir uns noch nicht so gut aus.  Und immer, wenn wir etwas Neues lernen oder ausprobieren, dann befinden wir uns in unserer Wachstumszone.

In der Wachstumszone finden wir sowohl neue Ideen als auch Unsicherheit. Sowohl Innovationen als auch Fehler. Und sowohl Visionen als auch Mißerfolge. Das eine gehört mit dem anderen zusammen. Das sind 2 Seiten einer Medaille.

Denn wer Neues ausprobiert und neue Wege geht, ist manchmal orientierungslos, unsicher, weiß nicht, ob es klappt, macht Fehler und erlebt Mißerfolge. Nur so entstehen Innovationen und geniale tolle Erfindungen, werden Unternehmungen erfolgreich.

Und nur so geschieht auch Wachstum.

Das bedeutet, wer Fehler vermeidet, hindert sich selbst daran, zu wachsen. Und wer sich von einem Mißerfolg beeindrucken läßt und gleich aufgibt, hindert sich auch selbst daran, zu wachsen.

Keine Angst vor Fehlern und rein in die Wachstumszone!

Und der größte Fehler, den wir als Selbständiger oder Unternehmer machen können, ist, aufhören zu wachsen. Unsere Welt verändert sich so schnell, die Rahmenbedingungen verändern sich so schnell, dass wir uns tatsächlich immer wieder an neue Bedingungen anpassen müssen, um mit unserer Unternehmung langfristig erfolgreich zu bleiben. Und das bedeutet immer wieder: raus aus der Komfortzone, rein in die Wachstumszone!

Und dass es Zeit ist für die Wachstumszone, merken wir daran, dass wir irgendwie auf der Stelle treten und nicht so recht weiterkommen. Oder dass Strategien, die früher funktioniert haben, nicht mehr so gut funktionieren. Das ist für gewöhnlich ein sicheres Zeichen dafür, dass sich an den äußeren Bedingungen etwas verändert hat, auf das wir reagieren sollten. Nämlich indem wir etwas Neues tun oder dazulernen.

Fehler sind Entwicklungshelfer

Fehler und Mißerfolge sind tatsächlich wichtige Bausteine unserer Entwicklung und die Voraussetzung dafür, dass wir stabil erfolgreich sein können und uns immer wieder anpassen können an sich verändernde Bedingungen. Denn wenn wir etwas Neues ausprobieren und damit sofort erfolgreich sind, dann wissen wir oft gar nicht, was genau dazu geführt hat, dass sich der Erfolg eingestellt hat. Und wenn wir das nicht wissen, können wir den Erfolg auch nicht wiederholen. Denn es war ja eher ein Zufallstreffer.

Wir müssen tatsächlich Dinge falsch machen, um zu begreifen, wie sie richtig gemacht werden.

Und damit bilden wir den Lernweg unseres Gehirns ab!

Wenn wir etwas Neues lernen, dann werden in unserem Gehirn neue neuronale Verbindungen geschaffen. Diese neuronalen Verbindungen gleichen am Anfang eher einem Trampelpfad im Wald. Damit dieser Trampelpfad irgendwann zu einer Autobahn wird, auf der wir das Gelernte ganz leicht abrufen können, braucht es drei Dinge:

  • Übung und Wiederholung,
  • Fehler,
  • Das Berichtigen dieser Fehler.

Unser Gehirn braucht Fehler und das Berichtigen dieser Fehler, um aus dem neuronalen Trampelpfad eine neuronale Autobahn zu machen.

Irgendwie auch logisch: wenn wir Fehler machen, dann schauen wir genau hin und versuchen, den Fehler zu berichtigen. Es das nächste Mal besser zu machen. Und genau das führt zur Meisterschaft.

Das können Sie nachlesen in dem wunderbaren Buch von Daniel Coyle „The talent code: greatness isn’t born. It’s grown.“  Auf deutsch „Die Talentlüge: warum wir (fast) alles erreichen können“. Ein Buch, das ich sehr empfehlen kann.

Every master was once a disaster 😊

Deshalb ist es für uns als Selbständige oder Unternehmer sehr wichtig, eine positive innere Haltung zu Fehlern und Mißerfolgen zu entwickeln. Denn wer das hat, dem macht die Wachstumszone nichts aus. Der lernt einfach aus jedem Fehler und aus jedem Mißerfolg bis er Meister in der Sache geworden ist. Und darum geht’s: lernen, dazulernen, üben, weiter üben.

Eben, nach T. Harv Eker: „Every Master was once a disaster“. Jeder Meister war irgendwann mal ein Desaster. 😊

Irgendwie wahr. Wir brauchen immer wieder mal den falschen Weg, um den richtigen zu erkennen. Wir brauchen Fehler, um zu lernen, wie wir es richtig machen. Und wir brauchen Mißerfolge, um bessere Entscheidungen zu treffen und langfristige stabile Erfolge zu erzielen.

Insofern: wenns mal nicht so klappt, dann nicht zu früh aufgeben, sondern genau hinschauen, dazulernen und weiterüben. Viel Spaß!

Und wenn Sie gerade mit Ihrem Business auf der Stelle treten oder merken, dass Ihre bewährten Strategien (z.B. zur Kundengewinnung) nicht mehr so gut funktionieren, dann gibts hier eine unternehmerische Wachstumszone, die nicht nur viel fürs Business bringt, sondern auch Spaß macht: https://business-empowerment.eu/freude-am-business/

Ja, ich will dabei sein!

Wohin sollen wir die Email-Lektionen schicken?

You have Successfully Subscribed!

Ja, ich möchte das Ebook haben!

Wohin sollen wir das Ebook schicken?

You have Successfully Subscribed!