Intelligente Positionierung sorgt dafür, dass Du nicht mehr mühsam verkaufen musst, sondern dass Deine Wunschkunden bei Dir einkaufen 😊.

Akquise – das Schreckgespenst

In einem meiner Präsenzseminare stelle ich meinen Teilnehmern regelmäßig die Frage, welche Assoziationen habt Ihr eigentlich zu Akquise.

Und da kommen dann so Assoziationen, wie:

  • Akquise ist lästig und aufdringlich
  • Jemanden überreden, einen Vertrag zu unterschreiben
  • Ich kauf etwas, was ich gar nicht gebraucht habe
  • Vorgespielt geschulte Freundlichkeit
  • Der aalglatte Verkäufer
  • „Klinken putzen“

Also, alles in allem sind die Assoziationen zu Akquise nicht gerade positiv.

In einem dieser Seminare haben wir mal gesammelt, was Akquise eigentlich so anstrengend macht.

Akquise wird anstrengend,

  • Wenn man es nicht gerne macht
  • Wenn man sich fragt, steh ich eigentlich zu dem, was ich hier anzubieten habe?
  • Wenn man sich fragt, was bin ich eigentlich wert?
  • Wenn das eigene Angebot erklärungsbedürftig ist
  • Wenn man mit Leuten redet, die das nicht verstehen oder nicht zu schätzen wissen

Und dann haben wir mal gesammelt, was Akquise leicht macht.

Akquise wird leicht,

  • wenn Du weißt, Dein Kunde braucht Dich und Deine Leistung.
  • Wenn Du weißt, dass Du sein Problem wirklich lösen kannst.
  • Und wenn Du weißt, wo Du ihn abholen musst, damit er versteht, wie wertvoll Deine Leistung für ihn ist.

Also, wenn Du Deinen Kunden und sein Problem gut kennst und weißt, Du hast die Lösung. Dann bist Du automatisch selbstbewusst, Du weißt, was Du zu bieten hast. Und an dem Punkt musst Du eh nicht mehr verkaufen. Dein Kunde kauft bei Dir ein.

Akquise wird leicht mit intelligenter Positionierung

Und da sind wir bei der Positionierung.

Positionierung bedeutet,

  • Dich an der Stelle und mit dem Thema präsentieren, wo Du für Deinen idealen Kunden relevant wirst. Und das ist immer da, wo Du ein Problem lösen kannst
  • Dich auf die Art und Weise präsentieren, mit der Du bei deinen idealen Kunden Resonanz Und dafür musst Du wissen, was wirklich wertvoll für ihn ist.

Ob Deine Positionierung erfolgreich ist oder nicht, erkennst Du daran, ob die richtigen Kunden zu Dir kommen.

Mit richtigen Kunden meine ich Deine Wunschkunden, mit denen Du Spaß hast an Deiner Arbeit, weil Dich die Interaktion mit ihnen nicht ermüdet, sondern eher erfrischt und bereichert, die Dich gut und gerne bezahlen, weil sie Dich zu schätzen wissen. Mit denen Du Dich auch nicht verbiegen musst, weil sie genau das von Dir kaufen wollen, was Dich ausmacht. Das sind deine idealen Kunden.

Denen musst du nicht angestrengt etwas verkaufen. Die kaufen bei Dir ein.

Und je mehr solcher Kunden Du hast, umso mehr Freude hast Du an Deinem Business und umso mehr Geld wirst Du verdienen. Weil das bei Dir eine Erfolgsspirale in Gang setzt. Denn Du lernst diese Menschen und ihr typisches Problem immer besser kennen und wirst automatisch in der Interaktion mit ihnen immer wirksamer und erfolgreicher.

Deshalb ist Positionierung wichtig.

Positionierung ist nicht Selbstdarstellung

Positionierung wird immer mal wieder mit Selbstdarstellung verwechselt. Auf Social Media ist es ja ganz einfach, ständig etwas von sich zu posten und zu schreiben, wie toll man ist.

Und auch, wenn das vielleicht viele Likes gibt, Kunden lassen sich mit Selbstdarstellung eher nicht gewinnen. Kunden kaufen Problemlösungen.

Positionierung bedeutet, in Beziehung zu Deinem idealen Kunden zu gehen und sein Problem zu lösen. Dich an der Stelle zu präsentieren, wo Du genau für ihn relevant wirst. Dich auf die Art und Weise zu präsentieren, mit der Du genau bei ihm Resonanz erzeugst. Und – und das ist die Kunst bei der Positionierung – trotzdem noch ganz bei Dir zu sein und authentisch zu bleiben.

Bedeutet: Du sprichst mit Deiner Kommunikation nicht jeden an, sondern nur die, die wirklich zu Dir passen. Und damit kanalisierst Du Deine Energie. Du verstreust sie nicht in alle Richtungen, indem Du versuchst, alle zu erreichen, sondern Du fokussierst Deine Energie auf den Punkt, wo sie die größte Wirkung erzielt. Und das ist wichtig, damit Du langfristig Freude an Deinem Business hast und Dich darin nicht auspowerst.

Positionierung bedeutet, Deine Energie intelligent zu kanalisieren

Positionierung heißt nicht, dass man auf jeden Fall schriller, lauter als seine Mitbewerber ist.

Positionierung heißt, herauszufinden, was den idealen Kunden wirklich beschäftigt und ihm in Sprache, Schwingung, Ton einen Spiegel vorzuhalten, mit dem er sich identifiziert und deshalb in Resonanz geht. Und dann brauchst Du nicht mehr verkaufen, bei Dir wird eingekauft.

Positionierung ist Arbeit. Keine Frage. Aber es ist intelligente Arbeit. Weil sie dafür sorgt, dass Du mit weniger Einsatz viel bessere und befriedigendere Ergebnisse erzielst.

Und um mit Bodo Schäfer zu sprechen: wenn Du für etwas große Leidenschaft hast, dann bist Du Deiner Leidenschaft schuldig, Dich zu positionieren, damit sie wirklich zum Tragen kommt und Du Dein Projekt wirklich auf die Straße bringst 😊.

Wenn Du Dich positionieren möchtest und Dich fragst, wie Du das anstellen sollst, dann kannst Du gerne ein kostenfreies Orientierungsgespräch mit mir vereinbaren. Schreibe dazu einfach eine Email an: mentor@business-empowerment.eu

Und hier gibt es noch ein 8-Minuten-Video von Bodo Schäfer zum Thema Positionierung. Sehr empfehlenswert!

Ja, ich will dabei sein!

Wohin sollen wir die Email-Lektionen schicken?

You have Successfully Subscribed!

Ja, ich möchte das Ebook haben!

Wohin sollen wir das Ebook schicken?

You have Successfully Subscribed!