Teil 3: Was uns Freiheit im Business gibt

In Teil 3 der Serie „Wie Sie Ihr Business in Freude verwandeln“ geht’s um Freiheit. Freiheit ist eines der elementaren Bedürfnisse, die erfüllt sein müssen, damit wir langfristig Freude empfinden können.

Wir brauchen Sicherheit, Freiheit, Verbundenheit und Sinn. Wenn wir es schaffen, diese 4 elementaren Bedürfnisse in unserem Business zu erfüllen, dann macht uns das glücklich, wir empfinden Freude, sind motiviert und wirklich erfolgreich!

Wenn es uns an Freiheit mangelt, fühlen wir uns eingeengt in Zwängen, Erwartungen und Verpflichtungen. Dann empfinden wir Stress und fühlen uns gefangen wie in einem Hamsterrad.

Wenn Sie als Selbständiger „selbst und ständig“ arbeiten, unabkömmlich sind und kaum Urlaub machen können, dann ist es wichtig, sich um Ihre Freiheit in Ihrem Business zu kümmern.

Freiheit ist einer der Hauptbeweggründe für viele Menschen, Unternehmer zu werden

Freiheit ist einer der Hauptbeweggründe für viele Menschen, sich selbständig zu machen oder ein Unternehmen zu gründen. Man möchte den Zwängen, denen man als Angestellter ausgesetzt war, entkommen und sein Leben selbst in die Hand nehmen.

Das Bedürfnis nach Freiheit und Selbstverwirklichung war auch für mich einer der wichtigsten Gründe, Unternehmerin zu werden.

Und hier möchte ich meine Erfahrungen zum Thema Freiheit mit Ihnen teilen. Meine Freiheit im Business hat für mich ganz viel mit Struktur und Disziplin zu tun.

Struktur und Disziplin geben mir Freiheit

Was ich oft beobachte, ist, dass vor allem viele Einzelunternehmer versuchen, Struktur zu vermeiden, weil sie glauben, dass sie das in ihrer Freiheit einschränkt. Typische Sätze, die ich immer wieder höre, sind:

„Ich schreibe nichts auf, ich hab alles im Kopf.“

„Bei mir wird jeder Kunde individuell bedient, das kann man nicht systematisieren.“

„Ich hab eigentlich nie frei. Arbeit und Freizeit vermischen sich bei mir.“

Dabei sind es gerade Struktur und Disziplin, die uns wieder Freiheit geben.

Hier möchte ich Ihnen jetzt 2 Dinge vorstellen, die Ihnen mehr Freiheit im unternehmerischen Alltag geben.

Die Disziplin der klaren Arbeitszeit.

Vielleicht gehören Sie auch zu den Selbständigen, die selbst und ständig arbeiten. Irgendwie hat man nie so richtig Freizeit, die man klar für etwas anderes als Arbeit verplanen kann. Freiheit beginnt aber mit Freizeit. Wer keine Freizeit hat, fühlt sich wie im Hamsterrad, und das macht auf Dauer nicht glücklich. Und Freizeit haben wir nur, wenn wir die Disziplin aufbringen, unseren Tag zu strukturieren und klar festzulegen, wann wir arbeiten wollen und wann nicht. Gerade dann, wenn man sein Büro zu Hause hat, vermischt sich irgendwie alles und zu tun gibt’s ja immer genug.

Klar kann man mal richtig viel arbeiten, auch ohne Pause. Aber auf Dauer macht das weder glücklich noch produktiv. Denn wer ununterbrochen arbeitet, ist irgendwann auch nicht mehr wirklich effektiv.

Es ist unglaublich wichtig für unser Wohlbefinden, dass wir diesen Rhythmus zwischen Arbeit und Freizeit auch wirklich haben. Dass es Zeiten gibt, in denen wir uns unserer Arbeit widmen und andere Zeiten, in denen wir frei sind, anderes zu tun, was auch wichtig für uns ist. Damit schaffen wir Ausgleich zur Arbeit und werten unsere Arbeitszeit auf. Denn da sind wir dann ausgeruht und dadurch motivierter, effektiver und produktiver.

Aber vielleicht haben Sie ja so viel zu tun, dass Sie tatsächlich keine Pausen machen können?

Dann ist hier eine meiner Strategien, um mit weniger Ressourcen mehr zu erreichen.

Checklisten und Prozessbeschreibungen für wiederkehrende Aufgaben

Checklisten und Prozessbeschreibungen helfen mir dabei, Freiraum zu schaffen und meinen Alltag zu vereinfachen. Sie geben meiner Arbeit Struktur.

Checklisten sorgen dafür, dass ich mir bei Projekten, die ich nicht täglich tue, aber doch öfters, nicht jedes Mal wieder den Kopf zerbrechen muß, wie ich das jetzt gleich wieder gemacht habe, wie es beim letzten Mal war, was es jetzt braucht, und woran ich unbedingt denken muß.

Denn das genau ist unnötige Verschwendung meiner kostbaren Gehirnressourcen. Und das, was am schnellsten überfordert ist und uns dann Stress signalisiert, ist nun mal unser Gehirn. Unser unternehmerischer Alltag wird in Zeiten der Informationsüberflutung nicht gerade leichter, sondern eher komplexer. Ein Zuviel an Information und Komplexität stresst und macht müde. Und bei den vielen Dingen, die man als Unternehmer heute zu tun hat, ist es kein Wunder, dass man sich immer mal wieder vorkommt, wie in einem Hamsterrad. Wir müssen uns um Marketing kümmern, um Kundenakquise, erstellen Angebote und schreiben Rechnungen, machen Termine, erbringen unsere Leistung, gehen Netzwerken, beantworten Anfragen, vielleicht machen wir ja auch noch unsere Buchhaltung selbst. Und durch das Internet ist eine Vielzahl an Möglichkeiten hinzugekommen, durch die das Ganze noch komplexer wird.

Wer viele verschiedene Dinge zu tun hat, muß sich jedes Mal wieder neu hineindenken. Das ist ziemlich anstrengend und kostet viel Zeit.

Und um diese Zeit zu verkürzen und es mir einfacher zu machen, habe ich für alles, was ich öfter als einmal mache, eine Checkliste.

Für welche wiederkehrenden Aufgaben könnten Sie sich Checklisten und Prozessbeschreibungen machen?

Ich habe Checklisten und Strukturvorlagen

  • Für Vorträge, die ich halte
  • Für Veranstaltungen, die ich selbst organisiere
  • Für Webinare, die ich gebe
  • Für das Orientierungsgespräch, das ich Interessenten anbiete
  • Für meinen Akquiseprozess
  • Und auch für meine Arbeit. Ich arbeite sehr viel mit Visualisierungstools, Innovations- und Kreativitätstechniken und Fragenkatalogen zu bestimmten Themen. Das ist alles schriftlich festgehalten. Und im Grunde sind das alles Checklisten und Strukturvorlagen. Die sind mein ausgelagertes Wissen und meine Qualitätsgarantie. Und die benutze ich bei meiner Arbeit, um gleichbleibend gute Ergebnisse zu erzielen und mir und meinen Kunden die Arbeit zu erleichtern.

Checklisten sind eine Qualitätsgarantie und machen Sie effizienter

Mit einer Checkliste stellen Sie sicher, dass Sie die konkrete Aufgabenstellung zu jedem wiederkehrenden Projekt sofort parat haben. Das ist wie eine konkrete Arbeitsanweisung. Dadurch können Sie alle Aufgaben entspannt und in gleichbleibender Qualität machen. Sie müssen nicht ewig darüber nachdenken und Sie vergessen auch nichts. Denn alles, was wichtig ist, haben Sie auf dem Papier und nicht im Kopf.

Und Checklisten haben noch einen Vorteil: dadurch können Sie Aufgaben auch abgeben und an andere delegieren und haben sichergestellt, dass auch diese die erforderliche Qualität liefern. Weil Sie mit der Checkliste genau festgelegt haben, was zu tun ist, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Also, Checklisten sind ausgelagertes Wissen, eine Qualitätsgarantie und machen Sie effizienter.

Freiheit im Kopf entspannt

Und sie geben Freiheit. Denn Sie müssen nicht mehr alles im Kopf haben und sind schon allein deshalb entspannter. Außerdem erledigen Sie dadurch viele Dinge wesentlich schneller.

Und langfristig schaffen Sie damit auch noch Unternehmenswerte. Denn Checklisten, Strukturvorlagen und Prozessbeschreibungen sind die Voraussetzung dafür, dass Ihr Unternehmen wachsen und in Zukunft auch ohne Sie laufen kann. Und das ist ein entscheidender Aspekt, um als Unternehmer mehr Freiheit zu gewinnen.

Welche Checklisten benutzen Sie schon? Oder wofür wollten Sie schon längst mal eine Checkliste machen?

Sie können einfach Listen spontan erstellen, sobald Ihnen ein Thema unterkommt oder sobald Sie merken, dass Sie eine Sache öfter als einmal machen.

Weitere Aspekte, mehr Freiheit in Ihrem Business zu erlangen, finden Sie auch in meinem einstündigen Gratis-Onlineseminar „Wie Sie mit der richtigen Strategie Ihr Business auf die Überholspur bringen. Ohne dafür mehr zu arbeiten.“ Hier geht’s zum Seminar: https://smartbusinesscreation.org/freude-am-business-start/

Wie Sie mit der richtigen Strategie Ihr Business auf die Überholspur bringen. Ohne dafür mehr zu arbeiten (Hier klicken)

Photo by Aaron Burden on Unsplash

Ja, ich will dabei sein!

Wohin sollen wir die Email-Lektionen schicken?

You have Successfully Subscribed!

Ja, ich möchte das Ebook haben!

Wohin sollen wir das Ebook schicken?

You have Successfully Subscribed!